Einführung > Blog > 5 Mythen über dem Rosé Wein. Glauben Sie an die auch?
 

5 Mythen über dem Rosé Wein. Glauben Sie an die auch?

16.9.2016 Jeder weiß wie der schmeckt und aussieht und trotzdem denken wir viele unwahre Sachen über ihn. Mit welchen Mythen über dem Rosé Wein sollten Sie sich nicht verwirren lassen?

 

 

 

1. Rosé ist nur für Mädels

Hand auf das Hertz wie viele von euch, Männer Rosé nur deswegen nicht  trinken, weil es nicht echter Alkohol ist? Vielleicht führt Sie dazu nur die Gesellschaft, vielleicht sind Sie selbst davon überzeugt. In jedem Fall zeigen wir Ihnen auch andere Ansicht.

In Baskien, Spanien ist ganz männliche Tradition berühmt, die Poeto heißt. Die jungen Männer gehen durch  die Lokalen, wobei sie in jedem ein Glas Rosé trinken. Wir denken, dass auch dafür man den Mut haben muss. Zehne Rosés zu trinken ist nicht nur so. Rosé kann also ruhig ein Getränk für Männer werden, man muss das nur probieren!

2. Entsteht durch die Mischung des rotes und weißes Weins

Nicht echt funktioniert es aber so. Weiß- und Rotwein sind nicht zusammen gemischt, aber haben etwas mit der Herstellung zutun. Rosé entsteht aus blauen Beeren. Nach der Herstellung des Breies pulverisierter Wein lässt man ihn 4-6 Stunden liegen. In dieser Zeit macht sich der rote Farbstoff frei, genau in der Anzahl, um die Ergebnisfarbe rosa zu bekommen. Erst danach trennen sich die Schuppen von dem Must ab. In den nächsten Schritten rückt man weiter wie bei der Herstellung des weißes Weins vor.

3. Der Alkoholgehalt ist niedrig

Kann, aber muss nicht sein. Vor allem haben die süßen Weine niedrigerer Prozentanteil des Alkoholes und das genau 10% und weniger. Dann die trockenen Weine können ruhig bis zum 14 % steigen, was man mit dem Alkoholgehalt in stärkeren Rotweinen vergleichen kann.

4. Wein ist nur süß

Auch bei der Rosé gilt, dass Sie in dieser Sorte trockene, halbtrockene und halbsüße Weine finden. Falls Sie dem süßen Geschmack nicht belieben, müssen Sie keine Angst haben, dass wir Ihnen keine Alternative anbieten. In unserem E-shop bieten wir Rosés von slowakischen Herstellern, wie zum Beispiel Mrva a Stanko, Pavelka a syn, Karpatska perla und von anderen. Man muss nur der Art und Hersteller auswählen, denen Sie am besten finden. Unter manchen Produktbeschreibungen finden Sie auch die Videorezension.

5. Es ist gut ihn zu lagern

Legen Sie ihn nicht in Keller oder zu Hause auf dem Regal hin, trinken Sie ihn in der kürzesten Zeit wie möglich. Am besten ist der Wein aus diesem oder letztem Jahr zu genießen. Älter als zwei oder drei Jahre wird Ihnen wahrscheinlich nicht schmecken, weil nach der Zeit die Säuren ohne denen der Wein nicht das richtige Geschmack hat verschwinden.

Falls Sie Appetit auf Rosé Wein haben, wählen Sie aus unserem Angebot auf der Seite Drinkshop.at. Außer Rosé Weinen haben wir reiche Auswahl aus Rot- und Weißweinen. Auf unserer Seite finden Sie auch einzigartige Bierspezialitäten. Haben Sie Fragen? Warten Sie nicht und kontaktieren Sie uns auf unserem Kundenservice.